Entpflichtung, Ehrungen und Beförderungen beim Ball


RHEINZABERN:

Am 16.01.2010 fand der Gemeinschaftsball von Feuerwehr, Chorgemeinschaft, Frauengemeinschaft und Pfälzerwald Verein statt. Als Gäste der Feuerwehr konnte Wehrführer Hubert Zirker den Bürgermeister der Verbandsgemeinde Uwe Schwind, Ortsbürgermeister Gerhard Beil, Wehrleiter Hans-Jürgen Lugscheider, seinen Stellvertreter Stefan Reis und Ehrenwehrführer Philipp Schmitt begrüßen.
Zu den Gästen zählte weiterhin das amtierende Prinzenpaar der „Rheinzammer Fasenacht“, Prinzessin Melanie I. und Prinz Martin I.
Ortsbürgermeister Gerhard Beil dankte in die Begrüßung der Gäste den Feuerwehrangehörigen für ihre stetige Einsatzbereitschaft und ihr erbrachtes Engagement.
Wehrführer Zirker bedankte sich bei Ortsbürgermeister Beil für die kostenlose Überlassung der Turn- und Festhalle sowie für die Übernahme des Musikerhonorars.
Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Uwe Schwind, noch ganz unter dem Eindruck des Großbrandeinsatzes der vergangenen Woche in Jockgrim stehend, nahm danach die Entpflichtung, Ehrungen und Beförderungen vor. Nach über 36jähriger aktiver Zugehörigkeit zur Feuerwehr wurde Peter Heid entpflichtet. Uwe Schwind unterstrich das sehr stark ausgeprägte kameradschaftliche Engagement und die Zuverlässigkeit von Peter Heid. Für 35jährigen, pflichtgetreuen Dienst bei der Feuerwehr ehrte er Michael Gurdan und Jürgen Güssow. Für 30 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit wurde Wehrführer Hubert Zirker, für 25 Jahre Andreas Wagner, für 15 Jahre Holger Geiger und Stefan Schmitt und für 10 Jahre Christine Wollherr geehrt.
Christine Wollherr wurde weiterhin zur Feuerwehrfrau befördert. Zum Feuerwehrmann wurden Dennis Henrich und Sebastian Croneiß befördert. Oberfeuerwehrmann dürfen sich nun David Hoffmann und Alexander Steiner nennen. Zum Löschmeister wurde Michael Güssow ernannt. Zur ersten Brandmeisterin der Feuerwehr Rheinzabern wurde nach erfolgreich abgelegter Gruppenführerausbildung Stefanie Hoffmann befördert.


Uwe Schwind dankte allen Feuerwehrleuten für ihr Engagement und wünschte ihnen für die weitere Zukunft alles Gute.


Im Anschluss an die von Ehrenwehrführer Philipp Schmitt angeführte Polonäse erlebten die Anwesenden einen wunderschönen Ballabend im Kreise der vier veranstaltenden Vereine.