Freiwillige Feuerwehr besucht Faustina-„Einsteins“ im Wald

Am Montag, den 11.07.2011, besuchte die Freiwillige Feuerwehr Rheinzabern mit zwei Löschfahrzeugen die Gruppe der “Einsteins”, aus der Kindertagesstätte Faustina, bei deren Waldcontainern. Im Vorfeld war schon abgeklärt, dass die Kinder nach einem kleinen Theorieinput über die Gefahren des Feuers und wie es in vielen Fällen entstehen kann, auch selber mal einen Löscheinsatz durchführen werden. Aus diesem Grund hatten die Kinder auch ihre Badesachen mitgenommen. Die Kinder bauten mit den vielen Schläuchen eine Wasserversorgung für vier Strahlrohre auf. Sie begannen anschließend mit der Löschübung, die nicht nur das professorische Feuer nass machte, sondern im Handumdrehen auch die beiden Feuerwehrmänner Hubert Zirker und Frank Zoller. Die Kinder “löschten”, was das Zeug hielt. Ca. 1800 Liter Wasser erfreuten an diesem Morgen die 21 Vorschulkinder und deren drei Erzieherinnen. Die Stimmung war fröhlich und ausgelassen und es war für die kleinen “Einsteins” noch einmal ein ganz besonderes Erlebnis, nachdem sie im Vorfeld bereits das Feuerwehrgerätehaus besucht hatten. Die Veranstaltung ging zwei Stunden und leistete wieder einen kleinen Beitrag zum Thema Brandschutzerziehung mit Kindern. Die Freiwillige Feuerwehr Rheinzabern bedankt sich hiermit nochmal bei der Leiterin Sabine Vongerichten und deren Erzieherinnen für das gezeigte Interesse und die gute Zusammenarbeit.