Jahreshauptversammlung der FFW Rheinzabern

Am 27.12.2011 trafen sich die Mitglieder der FFW Rheinzabern zur alljährlichen Hauptversammlung. Als Gäste konnte Wehrführer Hubert Zirker Bürgermeister Uwe Schwind, Ortsbürgermeister Gerhard Beil, den ersten Beigeordneten Raymund Broßart und die Abteilungsleiterin der Ordnungsverwaltung Martina Bouchè begrüßen. Seitens der Feuerwehr waren Wehrleiter Hans-Jürgen Lugscheider, der Vorsitzende des Regionalfeuerwehrverbandes Vorderpfalz Jürgen Güssow, Ehrenwehrführer Philipp Schmitt und Ehrenwehrleiter Heinz Guttenbacher zu Gast.
Zu Beginn der Versammlung erhoben sich die Anwesenden zum Gedenken an ihre im Jahr 2011 verstorbenen Kameraden Willi Fichtenkamm und Hans Wagner von ihren Plätzen.
Wehrführer Hubert Zirker berichtete danach über Aktuelles sowie über Aktivitäten des abgelaufenen Jahres. Zurzeit stehen 59 Personen als aktive Feuerwehrleute bereit, 28 sind Passive des Vereins und 19 Jugendliche gehören der Jugendfeuerwehr an.
Die Wehr wurde insgesamt 49 mal in den Einsatz gerufen, wobei sich die Einsätze wie folgt gliedern: 15 Brände, 8 Technische Hilfeleistungen, 14 Verkehrssicherheitswachen, 8 Brandsicherheitswachen und 4 Fehlalarme von Brandmeldeanlagen
Wehrführer Zirker ging speziell noch einmal auf die Sonder- und Gesamtübungen sowie auf die Jahreshauptübung der VG-Feuerwehren in Hatzenbühl des abgelaufenen Jahres ein.
Insgesamt 4 Wehrangehörige waren zu Lehrgängen auf der Landesfeuerwehrschule in Koblenz. Ein Feuerwehrmann war bei einem Weiterbildungsseminar für Atemschutzgeräteträger in Bruchsal. An weiteren Kreislehrgängen und Seminaren nahmen 9 Angehörige teil.
Wehrführer Zirker gab einen Überblick über die vielfältigen Aufgaben und Ämter, in denen Rheinzaberner Feuerwehrangehörige auf Kreis-, Verbands- und Landesebene unterwegs sind. Er berichtete über die Beschaffungen des letzten Jahres, welche die Einrichtungen und Gerätschaften ersetzen bzw. ergänzen. Weiterhin Zu den Höhepunkten zählte 2011 auch wieder der jährliche Tag der offenen Tür bei dem die Jugendkapelle des Musikvereins Lyra zur kameradschaftlichen Unterstützung aufspielte. Hierfür noch einmal ein ganz besonderer Dank!
Kassenführer Claudius Schmitt legte die aktuelle Kassenlage offen und Gerd Feldmann, der zusammen mit Manuel Wollherr die Kasse geprüft hatte, beantragte die Entlastung des geschäftsführenden Vorstandes, welche einstimmig angenommen wurde. Als neuer Kassenprüfer wurde Thomas Hirsch für zwei Jahre gewählt.
Aus den unterschiedlichen Resorts legten die Verantwortlichen ihre Berichte ab. Über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr berichtete Stefanie Hoffmann, in Vertretung für Schulklassenbetreuer Frank Zoller berichtete Wehrführer Zirker über die Zusammenarbeit mit Kindergärten und Schulen, Otto Rieder informierte über die Arbeit des Gerätedienstes, Stefan Mohr zeigte die Arbeit der Atemschutzgerätewarte auf und Volker Betzer gab Informationen zu kommenden Veranstaltungen zum Thema der Einsatzsicherheit.
Besonderer Dank ging an Emil Feldmann, der sich für die Außenanlagen des Gerätehauses verantwortlich zeigt. Ebenso erwähnte der Wehrführer die ausgesprochen zeitaufwändige Arbeit von Richard Schwan. Er hat sich im vergangenen Jahr dem Thema Einsatzfahrzeuge und Gerätehaus angenommen. Er bekam großes Lob und Anerkennung für sein Engagement.
Geplante Lehrgänge in 2011 kamen ebenso zur Sprache wie die Einteilung der Brandsicherheitswachen, notwendige Verkehrssicherungen und mögliche Ausflugsziele 2012. Beim Gemeinschaftsball am 14. Januar stehen wieder einige Beförderungen und Ehrungen an. Wehrführer Hubert Zirker nannte die betroffenen Personen und legte die entsprechenden Begründungen dar.
In diesem Jahr standen auch wieder turnusmäßig Wahlen zu verschiedenen Funktionen des Vereins an. Wiedergewählt wurden als Kassenführer Claudius Schmitt, als Schriftführerin Susanne Kupper, als Beisitzer Hubert Schmitt und Manuel Wollherr. Neu gewählter Beisitzer ist Gerd Feldmann.
Zum Abschluss seines Berichtes bedankte sich Wehrführer Zirker bei allen Feuerwehrangehörigen für ihr Engagement, insbesondere bei denen, welche noch Sonderaufgaben wahrnehmen. Ein besonderes Dankeschön sprach er auch den Unterstützern der Feuerwehr aus. Dies galt allen voran der VG- und der Ortsverwaltung aber auch privaten Spendern und Firmen wie z. B. Metzgerei Böller, Fa. Weinbau Swen Hartmann, Fa. Busreisen Fichtenkamm und den Verantwortlichen des Penny-Marktes.
In ihren Grußworten bedankten sich Bürgermeister Uwe Schwind und Raymund Broßart für das gezeigte Engagement der Wehrleute. Wehrleiter Hans-Jürgen Lugscheider berichtete abschließend über das Feuerwehrwesen auf Verbandsgemeindeebene und bedankte sich bei seinem Stellvertreter Stefan Reis und bei Wehrführer Hubert Zirker für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Im Anschluss an die Versammlung wurde noch ein gemeinsames kleines Spätvesper gereicht, das von der Metzgerei Böller gespendet wurde.